Tagesimpuls aus der Jesuitenkirche

von Sr. Notburga Maringele, 20. April 2020

Symbol

Das heutige Evangelium erzählt uns vom Gespräch Jesu mit Nikodemus. Der vornehme Ratsherr, geborgen in alten Traditionen, erahnt in der Botschaft Jesu Gottes Stimme und er sucht das Gespräch mit ihm. Jesus konfrontiert ihn mit einer Forderung: Du musst neu geboren werden, um das Reich Gottes sehen zu können. Das ist zugleich eine Verheißung. Auch wenn du nicht mehr jung bist, hast du immer noch die Chance, neu geboren zu werden, neu aufzubrechen, neue Wege zu gehen, neue Sichtweisen zu finden. Welch gute Nachricht, gerade auch für mich, die ich nicht mehr zu den „Jungen" gehöre: mich zu fühlen wie neugeboren, weil das Leben mich wieder ganz neu fasziniert in seiner Vielfalt und Lebendigkeit; und darin Gottes Nähe zu erahnen.

Werden wir uns nach dem Ende der Corona-Krise auch wie neugeboren fühlen, werden wir neue Wege gehen? Vielleicht!

Wenn wir in dieser Krise nur ein Hindernis sehen, das es schnell zu beseitigen gilt, dann wird keine Neugeburt stattfinden, aber ich träume von einem neuen Aufbruch.

Wir werden wie neugeboren sein, ...

Ist das nur ein Traum? – nicht wenn viele Menschen ihn gemeinsam träumen – dann wird er Wirklichkeit!

Sr. Notburga Maringele, Tertiarschwester des Heiligen Franziskus, Hall

Adresse

Karl-Rahner-Platz 2
6020 Innsbruck
+43 512 5346-0

Kontoverbindung: Jesuitenkolleg Innsbruck
Raiffeisen Landesbank Tirol
IBAN: AT35 3600 0000 0350 5500

Jesuit werden

Wir sind Ordensleute aus Leidenschaft für Gott und die Menschen.

mehr dazu

Suche

ImpressumSitemapLinksDatenschutzKontaktLogin

Impressum
Sitemap
Links
Datenschutz
Kontakt
Login

Jesuiten-Logo

Jesuitenkirche Innsbruck

powered by webEdition CMS