Tagesimpuls aus der Jesuitenkirche

von Kiran Kumar SJ, Mittwoch, 6. Mai 2020

Symbol

Eine Inderin in der Jesuitenkirche!

Als ich einmal vor dem Franz-Xaver-Altar der Jesuitenkirche saß, blickte ich zu dem Gemälde über mir auf. Es stellt Franz Xaver dar, der einen indischen Edelmann tauft. Als ich das Gemälde genauer betrachtete, erregte eine Frau auf dem Bild meine Aufmerksamkeit. Sie trägt eine Federkrone. Wahrscheinlich ist sie eine Königin. Sie erinnert mich an eine bekannte indische Philosophin, Maitreyi, welche die Frau von Yajnavalkya war. Auch er war Philosoph und Weiser im antiken Indien. Zwischen ihnen findet ein sehr interessanter Dialog über das ewige Leben und die Erlösung statt.

Als Yajnavalkya Maitreyi sein Vermögen übergeben will, fragt sie ihn: „Wenn jetzt, Herr, diese ganze Erde voller Reichtum mein wäre, hätte ich dadurch das ewige Leben?" „Nein", sagt Yajnavalkya. Dann erklärt Yajnavalkya seine Ansichten zum ewigen Leben in Atman (Seele), Brahman (das Absolute) und deren Gleichwertigkeit. Maitreyi fordert weitere Erklärungen. Denn sie strebt nicht nach Vermögen, sondern nach der Wahrheit, dem Licht und dem ewigen Leben.

In unserem Glauben spielt dieses Streben eine wichtige Rolle. Denn Jesus sagt heute: „Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist." (Joh 12,46); und später: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich." (Joh 14,6)

Die Taufe der Inderin in der Jesuitenkirche verweist auf eine Verbindung zwischen der Philosophie im antiken Indien und unserem Glauben. Das Pavana Mantra in den Veden betet genau das Gleiche:

Von der Lüge führe mich zur Wahrheit, asato mā sadgamaya,
Aus der Dunkelheit führe mich zum Licht, tamaso mā jyotirgamaya,
Vom Tod führe mich zum ewigen Leben, mṛtyor mā'mṛtaṃ gamaya,
Sei Friede, Friede, Friede, oṃ śāntiḥ śāntiḥ śāntiḥ

Bṛhadāraṇyaka Upaniṣad (1.3.28)

Deshalb ist die Präsenz einer Inderin in der Jesuitenkirche sehr bedeutsam. Alle Menschen eint das Streben nach der Wahrheit, dem Licht und dem ewigen Leben.

Kiran Kumar SJ, Jesuitenkolleg Innsbruck

 

Adresse

Karl-Rahner-Platz 2
6020 Innsbruck
+43 512 5346-0

Kontoverbindung: Jesuitenkolleg Innsbruck
Raiffeisen Landesbank Tirol
IBAN: AT35 3600 0000 0350 5500

Jesuit werden

Wir sind Ordensleute aus Leidenschaft für Gott und die Menschen.

mehr dazu

Suche

ImpressumSitemapLinksDatenschutzKontaktLogin

Impressum
Sitemap
Links
Datenschutz
Kontakt
Login

Jesuiten-Logo

Jesuitenkirche Innsbruck

powered by webEdition CMS