Gospel-Gottesdienst mit dem Trio Gail Anderson

Predigt zum Nachlesen von P. Bernhard Heindl SJ

Symbol

Liebe Schwestern und Brüder!

Eine Gospel-Messe, alle freuen sich darauf, weil man eines schonmal weiß: Die Musik wird gut!, ... die nimmt einen mit, die geht zu Herzen! Man möchte nach jedem Lied zu Frau Anderson sagen: Ach, singen Sie ruhig noch weiter, wir hören gerne zu, wir sind innerlich wie verzaubert!

Gospel, zwei englische Worte zusammengezogen: Good und spell. Good, gut ... und spell, sprechen, sagen: Etwas Gutes sagen, eine gute Nachricht überbringen. Gospel ist das englische Wort für Evangelium. Evangelium heißt ja nichts anderes als „gute Nachricht". Spell kann aber auch noch Bann, Zauber bedeuten, im Lexikon wird Bann, Zauber sogar als Erstbedeutung von spell angeführt. Gospel, ich will es einmal so übersetzen: Von Gott in den Bann gezogen, verzaubert. Weil es genau das ist, was passiert, wenn Gospel-Lieder gesungen werden: Ich tauche ab, bin wie verzaubert, bin innerlich bewegt und will nur hören!

Gott spricht und ich möchte zuhören. I need you to survive ... wurde zum Zwischengesang gesungen. Ich brauch dich, Gott, zum Überleben ... und es ist aus der Ursprungssituation der Lieder für mich ein Wunder: Auf den Baumwollfeldern, und wenn ich nichts beschönigen will, dann muss das Wort fallen, bei Sklavenarbeit und gedemütigt, singen Menschen sich Kraft und Mut zu und sie vergewissern sich singend, indem sie alle in eine Melodie einstimmen, dass Gott auf ihrer Seite ist, dass sie Gott auf ihrer Seite wissen und fest daran glauben!

Als Theologiestudent, also lange her, durfte ich an einer Begegnungsreise nach Südafrika teilnehmen. Die Apartheit war auf dem Papier abgeschafft, in den Köpfen aber noch da und wir fuhren nach Soweto, um eine kleine christliche Gemeinde zu besuchen, um von ihr zu lernen, wie sie die Methode des Bibelteilens, des gemeinsamen Bibellesens praktizieren. Und ich weiß noch, ich hatte Sorge, ich überlegte mir im Auto Antworten, was ich als Theologiestudent sagen könnte, wenn dort beim Bibelteilen - für mich nachvollziehbar und sogar befürchtet - die Frage, der Vorwurf, ja Empörung aufkommen könnte, wie Gott diese Ungerechtigkeit, dieses Unrecht, diese Schande zulassen könne?!

Ich wurde nicht zur Rede gestellt, sondern jede Antwort, die unsere Gastgeber beim Bibelteilen gaben, jeder Redebeitrag dieser Menschen machte mir klar, dass sie für sich wissen:
Gott! Gott will das nicht! Gott ist auf ihrer Seite, ja er ist der Einzige, der ihnen hilft, indem er ihre Würde achtet, den sie als Garant ihrer Würde bekennen! I need you to survive. Ein einfacher Liedtext? Nein, ein tiefes Glaubensbekenntnis!

Leider, Glaube ist nicht davor gefeit Unrecht zu legitimieren, die Kirchengeschichte lässt keine andere Auswertung zu. Ja, man kann leider im Namen Gottes Unrecht tun und „rechtfertigen". Jede Zeit muss Sorge tragen, dass Gott dieser Bärendienst nicht erwiesen wird, sondern dass Mächtigen, die ihr Unrecht, ihre Überheblichkeit auch noch absegnen lassen wollen, widersprochen wird! Das ist und bleibt Auftrag an alle, die sich Christen nennen und zum Glück gibt es eben auch den anderen Teil der Kirchengeschichte, an dem wir uns orientieren können. Z.B. Lieder von Menschen, die Gott anders erfahren haben.

Gospel-Lieder, eine Art Sound-Kompass, der zu Herzen geht. Lieder, die uns innerlich neu ausrichten können, die uns den Weg zu Gott weisen. Lieder, die besingen, wie Gott ist, wie treu, wie einfühlsam ... und dass Demütigungen, Kriegstreiben, Abwertung und Entwürdigung nicht in seinem Sinne sind! Gospel, Lieder, die in ihren Bann ziehen, weil sie im Namen Gottes die Sehnsucht nach einer guten, einer gerechten Welt in uns wach halten. - Amen.

P. Bernhard Heindl SJ


Bild: https://www.gail-anderson.com/gail-anderson/biografie/#gallery-4

mitteilen

Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Adresse

Karl-Rahner-Platz 2
6020 Innsbruck
+43 512 5346-0

Kontoverbindung: Jesuitenkolleg Innsbruck
Raiffeisen Landesbank Tirol
IBAN: AT35 3600 0000 0350 5500

Jesuit werden

Wir sind Ordensleute aus Leidenschaft für Gott und die Menschen.

mehr dazu

Suche

ImpressumSitemapLinksDatenschutzPräventionKontaktLogin

Impressum
Sitemap
Links
Datenschutz
Prävention
Kontakt
Login

Jesuiten-Logo

Jesuitenkirche Innsbruck

powered by webEdition CMS